(19) Den neijen Holy Rock Song (Uwe Heil/Walter Liederschmitt) 12 / 2003

1. Strophe (von 12/95, vor der Hl.-Rock-Wallfahrt 4-5/96) wie gehabt:

De Jesus waor die Woch öm Duhm o wollt nao'm Heilije Rock siehn Dao sieht n den O.B. voll öm Ornat vir dr Kabell stiehn! "Wat ös dat hei fir e Bahai! Seid dihr dann allegaor doll? Mensch, schröer kann't gaor nömmi gänn, dihr kritt naommao all dn Aorsch voll !"

Refr. (jedesmal): Raob die Trepp schlich hän sich obb dn Ziewen Doch sein Klepp, die ös nöt ausgebliewen! ... die ös nöt ausgebliewen!

2. Strophe (in Abwandlung derjenigen über Bischof Spital s. CD TR Venus 1996, für den neuen Bischof und Weissebach-Preisträger 2003, Reinhard Marx):

Dn Heilijen Niklaos hatt Urlaub, de Knecht Rupprecht Offtraach, em Böschof emaol Beschaad ze saon vo'wejen der Weissebach-Saach: "Hätts dau de Schalk öm Nacken, gings de giehnt de Pabst mao boxen, gäf mer de Weissebach-Preis fir Humor hei nöt esu Ochsen!"

3. Strophe (für den Weissebach-Preisträger von 2000, Dr. Richard Groß (CDU), s. auch unsere CD 2003):

De Pelzebock hat och n Herz, besonners fir die Schwaorzen: fir dän ön dr Antoniuskörch - Wat konnt dä sons erwaorten! "He, Landrat! Göfft däm Mann Pabeiern, laoßt en doch hei lewen - sons giehn eich dein Asyl off Erden och emao baal offhewen!..."

Hintergrundinformationen s. Text + Kommentar zum Fr.-Weissebach-Lied '03


Den neu'sden HOLY ROCK Song 2012
(zur Wallfahrt 4-5/12)

Dä Jesus woar die Woch öm Duhm o‘ wollt nao’m Heilije Rock siehn
Dao sieht en elao de Böschof* öm Ornat vir dr Kabell stiehn * jetzt: Ackermann
„Wenn dau dä Missbrauch von noch Kinnern mieh vertuschs‘ wie opklärs‘
dann treiwen ich dich aus’m Tempel, als wenn de’n dollen Daos wärs‘!“

Raof die Trepp schlich ähn sich op dn Ziewen
/: Doch sein Klepp, die ös nöt ausgebliewen!
:/

Dn hällijen Niklaos on de Knecht Rupprecht hatten Offtraach
däm Klerus emao Beschaad ze saon vowejen der Zölibatssaach
„O' wenn dihr maant, en Fraa könnt' niemaols och emao Pasdor sein,
werd‘ dihr bal ausgestorwen on der Christenheit verlor' sein!“

Raof die Trepp schlich manchen op dn Ziewen
/: Doch sein Klepp, die ös nöt ausgebliewen! :/

Dä Jesus, wenn e jed Jaohr et Chröskönnchi spillt, brengt ömmer
e Saak Pariser op’t Generalfickariat, jed Zimmer:
„ ‘t Maria Magdalena säht: Göfft Gummi!  o‘ möt Mussik!
Sos‘ schmeisse mir naommao dn Duhmstaan voll op eire Buddik!“

Raof die Trepp schlich jeden op dn Ziewen
/: Doch hihr Klepp, die ös nöt ausgebliewen! :/

Der Refrain (jeweils, wie oben) nach dem bekannten Trierer Lied
"O'm Duhmstaan sei mer romgerötscht"