Heidenbornquelle (am Waldweg hoch zum Café "Mohrenkopf")

Uralte Heilwasserquelle, genannt 'Heide(n)born', über dem Irrbachtal. Es ist belegt, daß Balduin von Luxemburg, Trierer Erzbischof von 1308 - 54, zwar zu Anfang seiner Amtszeit noch auf einer Synode in Trier i. J. 1310 die "altheidnischen" Kräutersegensformeln, die noch im Umlauf waren, verbieten ließ, daß er aber in späteren Jahren, als er an einer Augenkrankheit litt, sich regelmäßig vom Wasser dieses Quelle holte und sich sogar in unmittelbarer Nähe das 'Balduinshäuschen' bauen ließ... TJ 55 + KTJ 83

Seit dem Frühjahr 2007 ist der Quellbereich wieder aufgeräumt und erstmals mit einer Info-Tafel (von WL Woltähr) ausgestattet.